Whisky oder Whiskey

In den Ländern Irland und Schottland unterscheidet sich die Schreibweise von Whisk(e)y.

Um sich von Schottland abzuheben, begannen zu Beginn des 20. Jahrhunderts einige Brennereien in Irland ein „e“ einzubauen und nannten ihre Destillate von da an „Whiskey“. Die Bedeutung ist dieselbe: „Wasser des Lebens“, auf schottisch „beatha“ und auf irisch-gälisch „uisce beatha“. Die Schreibweise ist nicht der einzige Unterschied. Die Herstellungsarten und die klimatischen Bedingungen beeinflussen den Geschmack massgeblich. z.B ist es in Irland gängig, den Whiskey dreimal zu destillieren. Dabei entsteht der höhere Alkoholgehalt als bei schottischen Whiskys.